Master Digitale Transformation

Dualer Masterstudiengang - berufsintegrierend Theorie und Praxis verbinden

  • Studienabschluss

    Master of Science (M.Sc.)

  • Studienform

    berufsbegleitender dualer Masterstudiengang

  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Leistungspunkte (ECTS Credits)

    90

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Studienplätze

    30

  • Zulassungsvoraussetzungen

    abgeschlossenes Erststudium, mind. 1 Jahr Berufserfahrung nach dem ersten Hochschulabschluss

  • Bewerbungszeitraum

    1. Mai bis 15. Juli

  • Studienentgelt

    16.800 Euro

  • HWR Campus

    Lichtenberg

  • Präsenzzeiten

    38 Tage verteilt über 4 Semester

Dualer Master Digitale Transformation

Die modernen Technologien des digitalen Zeitalters verändern unser aller Leben. Der duale Master Digitale Transformation bietet ein multidisziplinäres und technologieorientiertes Studium für alle aktuellen und zukünftigen Digital Change Maker*innen.

Der Studiengang vermittelt fundierte wissenschaftliche Arbeitsweisen für die digitale vernetzte Welt von morgen. Er kombiniert Technologie- mit Managementwissen für eine schnelle und erfolgreiche Anwendung in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Sie erwerben die notwendigen Kompetenzen, um die digitale Transformation aktiv und nachhaltig zu gestalten.

Der berufsintegrierende Master Digitale Transformation bietet Ihnen:

  • Blended Learning als innovatives Studiendesign
  • Gelebtes duales Studium durch eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Attraktive Technologievertiefungen wie Data Science, Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik sowie Cybersecurity
  • Real Labs und Design Thinking zum Erlernen agiler Methoden
  • Prototyping und kompetenzorientierte Wissensvermittlung
  • Aktive Mitgestaltung von Inhalten und Wissenstransfer durch eine Studierenden-Konferenz

Mit dem Studienabschluss Master of Science Digital Transformation qualifizieren Sie sich für eine Fach- und Führungskarriere. Sie können in technologieaffinen Branchen ebenso arbeiten wie in allen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen mit Digitalisierungsaufgaben. Aber auch als Unternehmensgründer können Sie mit ihrer digitalen Geschäftsidee durchstarten.

Die vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten im Studium versetzen Sie in die Lage, digitale Initiativen zu planen, diese als Projekte zu leiten und umzusetzen. Sie können Technologien differenziert beurteilen und strategische Entscheidungen treffen. Unsere Vertiefungen befähigen Sie auch, diese Technologien selbst anzuwenden und neue Lösungen zu entwickeln.

Der Studiengang bietet Ihnen eine ausgewogene Balance zwischen Beruf und Studium und ermöglicht einen direkten Wissenstransfer zu Ihrem Praxispartner.

Ausgewählte Module des Studiengangs können Sie im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Essentials erfolgreicher digitaler Transformation 1" studieren! Klicken Sie hier für mehr Infos!

Studienablauf

Der zweijährige duale Masterstudiengang Digitale Transformation wird berufsbegleitend angeboten und beginnt jährlich im Oktober.

Der Studiengang setzt sich aus 10 Kernmodulen sowie zwei Wahlpflichtmodulen zusammen, die in den ersten drei Semestern absolviert werden. Im vierten Semester schreiben Sie Ihre Masterarbeit. Das Programm wird in deutscher Sprache unterrichtet. Einzelne Inhalte können englischsprachig sein, sodass eine solide Kenntnis der englischen Sprache notwendig ist.

Die Module werden im Blended Learning-Format angeboten und setzen sich jeweils aus einer Kombination von Präsenzzeiten und moderiertem Online-Lernen zusammen. Bei einer Regelstudienzeit von 4 Semestern verbringen Sie insgesamt 38 Präsenztage am Lernort Hochschule. Pro Semester werden im Durchschnitt vier Module absolviert. Jedes Modul wird mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen, die einzeln oder in Gruppen erbracht wird.

In den Modulen arbeiten Sie in Teams an realen Projekten und aktuellen Fragestellungen der Praxispartner. Ein "Digital Coach", als inhaltlich Betreuende*r des Dozierendenteams, unterstützt Sie im kombinierten Online- und Präsenz-Lernen.

Jedes Semester beginnt mit einer gemeinsamen Kick-Off-Veranstaltung in Präsenz, welche Ihnen die Gelegenheit gibt, Ihre Mitstudierenden sowie Lehrende kennenzulernen. Gleichzeitig dient diese der Vernetzung und Vermittlung zusätzlicher Kompetenzen wie z. B. Digital Mindset, Diversität und interkulturelle Aspekte.

Studieninhalte

Das Studium ist forschungsorientiert ausgerichtet. Es liefert fundierte wissenschaftliche Arbeitsweisen für die digital vernetzte Welt. Es kombiniert Technologie- mit Managementwissen für eine schnelle und erfolgreiche Anwendung in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen.

Die Kernmodule vermitteln die aktuellen Managementmethoden und Führungsprinzipien, die erforderlich sind, um digitale Großprojekte, Veränderungsinitiativen und Innovationsvorhaben als verantwortliche Führungskraft oder als fachliche Expertin oder Experte für einen Teilbereich zu begleiten und umzusetzen.
Die vertiefenden Wahlpflichtmodule erlauben eine technologische Spezialisierung in den Bereichen Data Science, KI und Robotik oder Cybersecurity.

Die Forschungsmodule stärken die Analyse- und Beurteilungskompetenz, vertiefen entsprechende Methoden einer datengetriebenen Arbeitsweise im digitalen Zeitalter und setzen Schwerpunkte in der Weiterentwicklung wesentlicher Skills wie Kreativität, kritisches Denken und Kollaboration in interdisziplinären Teams.

Die Module der ersten drei Semester, wie z. B. „Prozessinnovation“ oder „Agile Unternehmen“, sind praxisorientiert ausgerichtet. Aufgabenstellungen der Praxispartner werden durch die Nutzung von theoretischen Konzepten bearbeitet und Lösungen auf ihre konkrete Umsetzungsfähigkeit geprüft. Das fördert sowohl die Umsetzungskompetenz als auch eine problemlösungsorientierte Denkweise, verbunden mit der Stärkung eines real-basierten Lernens.

Studien- und Prüfungsplan zum Download

Als Beiratsmitglied kann ich hier aktiv die Sichtweisen und Anforderungen aus Wirtschaft und Verwaltung einbringen, um auch in Zukunft gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte zu gewinnen.

Simone Conrad, MBA, M.A. Abteilungsleitung Projekte und Lösungen im IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Fachbeirat - Die strategische Partnerschaft zur Zukunftssicherung des Studiengangs

Gemeinsam mit dem Fachbeirat des Masterstudiengangs arbeitet die Studiengangsleitung an der stetigen Weiterentwicklung der curricularen Inhalte und der Zukunftssicherung des Studiengangs.

Die Zusammenarbeit profitiert von der Kompetenz und Expertise der einzelnen Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Unternehmen und öffentlichen Verwaltung zu den praktischen Herausforderungen im Bereich der digitalen Transformation. So sind eine anwendungsorientierte Gestaltung der Inhalte und Ziele des Studiengangs fortwährend garantiert. Zudem profitiert die Studiengangsleitung von der Beratung des Fachbeirats zur Nutzung moderner, digitaler Lehr- und Lernformate und deren Wirksamkeit in konkreten Lernräumen.

Aktuell besteht unser Fachbeirat aus sechs Vertreterinnen und Vertretern:

  • ITDZ Berlin GmbH | Simone Conrad (Abteilungsleitung Projekte und Lösungen)
  • DB Systel GmbH | Matthias Patz (Leiter VP Innovation & New Ventures)
  • Hochschulforum Digitalisierung | Florian Rampelt (Stellv. Geschäftsführer)
  • Hochschulforum Digitalisierung | Sebastian Horndasch (Leiter Öffentlichkeitsarbeit)
  • IHK Berlin, Wirtschaft & Politik | Stefanie Dümmig (Public Affairs Managerin Wissenschaft)
  • HWR Berlin | Prof. Dr.-Ing. Thorsten Kurzawa (Dekan Fachbereich Duales Studium)
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit 210 ECTS-Leistungspunkte*
  • Mind. ein Jahr Berufserfahrung nach dem ersten Hochschulabschluss

* Verfügt eine Bewerberin oder ein Bewerber über weniger als 210, aber mindestens 180 ECTS -Leistungspunkte, können die fehlenden ECTS-Leistungspunkte entweder durch die Anrechnung bereits anderweitig erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen (siehe § 11 Rahmenstudien- und -prüfungsordnung) oder durch den Erwerb zusätzlicher ECTS-Leistungspunkte erworben werden.

Der duale Masterstudiengang Digitale Transformation startet jedes Jahr zum Wintersemester (1. Oktober).

Bewerbungen werden vom 1. Mai bis 15. Juli über das HWR Online-Bewerbungsportal entgegengenommen.

Zu jedem Studienstart werden 30 Studienplätze vergeben.

Wenn Sie sich für den dualen Masterstudiengang Digitale Transformation bewerben möchten, nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsportal unter dem folgenden Link:

HWR Online-Bewerbungsportal

Nachdem Sie das Ausfüllen des Online-Formulars abgeschlossen haben, senden Sie uns bitte ergänzend die folgenden Unterlagen (per E-Mail an bps-dt(at)hwr-berlin.de):

  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (inkl. Nachweis der Anzahl der erworbenen ECTS-Leistungspunkte)
  • Nachweise von berufspraktischen Erfahrungen von mindestens einem Jahr nach Abschluss des ersten Hochschulabschlusses zum Zeitpunkt des Eintritts in das Studium
  • Motivationsschreiben, das die Wahl des Studiengangs im Hinblick auf die beruflichen Ziele erläutert
  • „Verbindliche Richtlinie für Kooperationsunternehmen“ unterzeichnet von einer/einem entsprechend befugten Vertreter*in des potenziellen Kooperationsunternehmens
  • Empfehlungsschreiben des potenziellen Kooperationsunternehmens
  • Foto
  • Kopie eines Identitätsnachweises (z.B. Kopie des Personalausweises)

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen. Zeugnisse, die weder in deutscher noch in englischer Sprache abgefasst sind, müssen in eine dieser Sprachen übersetzt werden. Die Übersetzung muss offiziell beglaubigt und in diesem Fall im Original beigefügt werden.

Studienentgelt - Eine Investition in Ihre Zukunft

Das Studienentgelt für den dualen Master Digitale Transformation beträgt 16.800 Euro.
Darin enthalten sind:

  • Sämtliche Studienkosten von der Immatrikulation über die Module sowie die begleitenden Unterrichtsmaterialien bis hin zu Prüfungs- und Abschlussgebühren
  • Career Service, Gastvorträge und Events

Wir bieten verschiedene Ratenzahlungsoptionen an, die Sie der Entgeltordnung entnehmen können. Gerne beraten wir Sie persönlich!

Die Entgeltordnung zum Download

Das Studienentgelt sowie alle weiteren Kosten, die für das Studium entstehen, sind in der Regel steuerlich absetzbar. Auch ist der Studiengang eine anerkannte berufliche Bildungsveranstaltung, für die in der Regel ein Anspruch auf Bildungsurlaub besteht.

Informieren Sie sich hier nach allgemeinen Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung. mehr

Studieren einzelner Module mit Erwerb des Certificate of Advanced Studies (CAS)

Sie werden in Kürze Ihr Bachelorstudium absolvieren und sind an einer Weiterbildung auf Masterniveau interessiert? Oder Sie sind bereits erwerbstätig und möchten sich im Bereich der digitalen Transformation weiterbilden? Wir bieten Ihnen diese Möglichkeit. Absolvieren Sie einzelne Module des Studiengangs im Rahmen eines Zertifikatsprogramms:
Essentials erfolgreicher digitaler Transformation 1 (Sommersemester 2022)

  • Modul - Digitale Transformation
  • Modul - Digitale Ethik

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Certificate of Advanced Studies (CAS). Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt das Masterstudium Digitale Transformation aufnehmen möchten, werden Ihnen die im Rahmen des CAS erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen anerkannt.

Sie sind am Studiengang interessiert - weitere Informationen finden Sie hier zum Download:

Die Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs steht Ihnen in unserem Download Center zur Verfügung.

Informationen für Praxispartner zur Zusammenarbeit im dualen Master Digitale Transformation
Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit als Praxispartner in unserem dualen Masterstudiengang Digitale Transformation? Informieren Sie sich, welche Möglichkeiten es gibt:

Informationen für Praxispartner - Dualer Master Digitale Transformation

Verbindliche Richtlinie für Praxispartner