Praxisprojekt

Die Studierenden absolvieren innerhalb ihres Studiums ein Projekt, das gezielt die Umsetzung des neu erworbenen Wissens in die Praxis unterstützen soll. Dabei behandeln sie – je nach ihrem gewählten Schwerpunkt – unterschiedliche Themenbereiche des nachhaltigen Wirtschaftens oder des Qualitätsmanagements.

Die Projekte dauern über ein Jahr und finden berufsbegleitend statt. Dabei werden die Studierenden regelmäßig von einem Vertreter der Unternehmen bzw. Auftraggeber und einer Lehrkraft der Berlin Professional School unterstützt und begleitet.
Im Rahmen des Moduls Praxisprojekt fanden bisher über 157 Projekte statt. Hier finden Sie einen Überblick über die Projektthemen, die in den vergangenen Jahren bearbeitet wurden.

Sie möchten Projektauftraggeber werden?

Wir freuen uns, wenn Unternehmen Interesse an unserem Praxisprojekt haben und mit Projektideen an uns herantreten.

Die nächste Projektphase startet jährlich im Mai. Wenn Sie also Projektideen haben oder Unternehmen kennen, die Projekte vergeben würden, kommen Sie gerne bis Mitte Januar des Jahres auf uns zu.

Kurz die Rahmenbedingungen für die Projekte zusammengefasst:

  • Projektumfang bei 2 Studierenden: 440 Stunden
  • Laufzeit: jährlich von Mai eines Jahres bis April des darauffolgenden Jahres
  • Eine Person aus dem Unternehmen muss das Projekt betreuen
  • Die Studierendenteams werden zusätzlich von einem HWR Dozenten betreut.
  • Organisatorischer Rahmen ist ein Kooperationsvertrag

Haben Sie Interesse? Beschreiben Sie uns kurz Ihren Projektvorschlag (Download Vorlage) und schicken diesen an das Studiengangsteam: bps-naqm(at)hwr-berlin.de

Projektauftraggeber, u.a.

Projektpräsentationstag

Die Projektergebnisse werden auf dem Projektpräsentationstag vorgestellt. Der nächste findet am Samstag, den 9. April 2022 statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Sie möchten teilnehmen? Schicken Sie uns eine E-Mail an bps-naqm(at)hwr-berlin.de.

Uhrzeit
Thema
Gruppe
10.00 – 10.10 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Anja Grothe
10.10 – 10.35 Uhr
Nachhaltigkeitsmanagement in der IHK Berlin
Julia Bismark, Bianca Korb
10.35 -11.00 Uhr
Nachhaltigkeit im Produktportfolio der IHK Berlin
Magdalena Amparo Matheis, Anton Sieber
11.05 – 11.30 Uhr
Handlungsempfehlung für die nachhaltige Beschaffung
Nicolas Winkler, Sarah Kühn
11.30 – 11.45 Uhr
Pause
11.45 – 12.10 Uhr
Nachhaltigkeits-Reporting für MOOT
Barbara Szalisznyo, Markus Hoffmann
12.10 – 12.35 Uhr
Vorbereitung zur Implementierungen einer Nachhaltigkeitsstrategie
Abigail Nimoh, Felix Neß
12.35 – 13.00 Uhr
Nachhaltigkeitsbetrachtung und - kommunikation zu den Designer- Schuhprodukten von trippen mit dem Fokus auf die Nutzung der Schuhe
Jill Valentina Dessel, Jonathan Graßmel
13.00 – 13.40 Uhr
Pause
13.40 – 14.05 Uhr
Verbindung von der KIM Pro Erfassung zur Erstellung einer Wesentlichkeitsanalyse und einer Entsprechenserklärung im Projekt SaBeNa
Celestin Peek, Paul Mandalka
14.05 – 14.30 Uhr
GWÖ-Re-Bilanzierung des Sozialunternehmens Quartiermeister
Alina Iakovleva, Fritz Winterhoff
14.30 – 14.55 Uhr
Kommunikations- und Beratungskonzept für die Klima
Lisa Joskowitz, Felix Bauer
14.55 – 15.10 Uhr
Pause
15.10 – 15.35 Uhr
Wirkungsanalyse eines Inkubatoren-Programms für Lösungen gegen die Plastikkrise
Moritz Glocker, Tobias Johannsen
15.35 – 16.00 Uhr
CO2-Emissions-Bilanzierung u. - Kompensation der ges. Geschäftstätigkeit
Eva Schulze Frenking, Andrea Reinhold
16.00 – 16.25 Uhr
Aufbau des Qualitätsmanagements nach ISO 9001
Bianca Vollheit, Kristiane Rubin
16.25 – 16.30 Uhr
Abschluss